Grüne unterstützen Landrats-Kandidatin Peggy Greiser

Die Bündnisgrünen aus dem Landkreis Schmalkalden-Meiningen unterstützen die Landrats-Kandidatin Peggy Greiser zur diesjährigen Landratswahl im Kreis Schmalkalden-Meiningen. Der Regionalverband hat auf seiner Sitzung am Mittwoch einstimmig, mit zwei Enthaltungen, einen Beschluss dazu gefasst. Vorausgegangen war eine intensiver Meinungsaustausch zu verschiedenen Themen wie z.B. der Umgang mit Flüchtlingen, die Jugendverbandsarbeit, die Jugendarbeit, die Jugendsozialarbeit an Schulen, die touristische Erschließung der „Hohen Geba“, die SüdLink-Stromtrasse sowie die Entwicklung des „Grünen Bandes“ als Mahn- und Erinnerungsstätte. Die 47-jährige Zella-Mehliserin formulierte in der Mitgliederversammlung zudem ihre Ziele und stellte sich den Grünen Mitgliedern vor.

„Peggy Greiser ist nun die gemeinsame Kandidaten von Rot-Rot-Grün im Landkreis Schmalkalden-Meiningen! Darüber freuen wir uns sehr und werden die amtierende Beigeordnete des Kreises tatkräftig unterstützen. Wir halten Peggy Greiser für eine hervorragende Wahl! Wir wollen aber auch als Grüne unsere Ziele und Anliegen in das Landratsamt transportieren und damit unsere Wunschkandidatin stärken. Denn besonders die Flüchtlingspolitik des Landkreises liegt uns, wegen diverser Probleme in diesem Bereich, sehr am Herzen“, erklärt Alexander Keiner vom Vorstand des Regionalverbandes.

Unterstützen werden die Südthüringer Grünen weiterhin die Bürgermeisterkandidaten Fabian Giesder in Meiningen und Thomas Kaminski in Schmalkalden. Auch das wurde in der Sitzung am Mittwoch einstimmig mit zwei Enthaltungen beschlossen.

Teile diesen Inhalt: