Erste Zukunftswerkstatt der Regionalverbandes

Am 2. Februar wurde in Meiningen die erste Zukunftswerkstatt der Grünen des Regionalverbandes Schmalkalden-Meiningen-Suhl veranstaltet. Ziel war die kreativen Fähigkeiten und ungenutzten Potenziale sowie Ideen und Vorschläge für unsere zukünftige Arbeit zu suchen und zu finden. Die Zukunftswerkstatt wurde in drei Phasen durchgeführt, der Kritikphase, der Visionsphase und der Realisierungsphase. Moderiert wurde die Werkstatt von Marco Schrull, von der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen sowie von Nicole Nerger aus Jena. Mit zahlreichen neuen Ideen endete die erste Zukunftswerkstatt für die Teilnehmer. In einer der nächsten Mitgliederversammlungen sollen die ausgewerteten Ergebnisse vorgestellt werden.

Verwandte Artikel